Luftqualität in Austin

Luftqualitätsindex (AQI) und PM2,5-Luftverschmutzung in Austin

Letzte Aktualisierung um (Ortszeit)

36.7K Menschen folgen Stadt

  • Das Profilbild eines Followers
  • Das Profilbild eines Followers
  • Das Profilbild eines Followers
  • Das Profilbild eines Followers
  • Das Profilbild eines Followers
IQAir-Karte mit bunten LQI-Pins

BEITRAGENDE FÜR LUFTQUALITÄTSDATEN

Station(en) betrieben von

Texas Commission on Environmental Quality (TCEQ)

Government

Schließen Sie sich der Bewegung an!

Holen Sie sich ein Messgerät und tragen Sie Luftqualitätsdaten aus Ihrer Stadt bei.

Beitragender werden
Mehr über Beitragende und Datenquellen

Wetter

Wie ist das aktuelle Wetter in Austin?

Wettersymbol
WetterKlarer Himmel
Temperatur91.4°C
Luftfeuchtigkeit36%
Wind8 mp/h
Luftdruck1015 mb

Live-Städterangliste

Echtzeit-Städterangliste für USA

#cityUS-AQI
1 Ester, Alaska

204

2 College, Alaska

200

3 Fairbanks, Alaska

191

4 Farmers Loop, Alaska

189

5 North Pole, Alaska

167

6 Prudhoe Bay, Alaska

134

7 Calipatria, Kalifornien

95

8 Seville, Ohio

95

9 Cleveland, Ohio

93

10 Donegal, Pennsylvania

90

(Ortszeit)

WELT-AQI-RANGLISTE ANZEIGEN

Live-Rangliste für Austin

Echtzeit-Luftqualitätsrangliste für Austin

#stationUS-AQI
1 Austin Northwest C3

97

2 Inglewood Street

48

3 Debcoe Drive

45

4 Walnut Creek Crossing

45

5 Salina Street

44

6 University of Texas - Disch-Falk Field

44

7 University of Texas - East Mall

44

8 University of Texas - Nursing School

44

9 Azie Morton Road

43

10 Lostridge Drive

42

(Ortszeit)

WELT-AQI-RANGLISTE ANZEIGEN

US-AQI

40

Live-AQI-Index
Gut

Menschliches Gesicht, das den LQI-Wert anzeigt

Übersicht

Wie ist die aktuelle Luftqualität in Austin?

LuftverschmutzungsgradLuftqualitätsindexHauptschadstoff
Gut 40 US-AQItrendPM2.5
SchadstoffeKonzentration
PM2.5
9.8µg/m³trend
!

PM2,5

x2

PM2,5-Konzentration in Austin beträgt derzeit das 2-fache des WHO-Jahresrichtwerts

Gesundheitsempfehlungen

Wie schützt man sich vor Luftverschmutzung in Austin?

Offenes-Fenster-SymbolOpen your windows to bring clean, fresh air indoors
Fahrradfahrer-SymbolEnjoy outdoor activities

Vorhersage

Luftqualitätsindex-Vorhersage (AQI) für Austin

TagVerschmutzungsgradWetterTemperaturWind
Donnerstag, Juni 23

Gut 15 US-AQI

Menschliches Gesicht, das den LQI-Wert anzeigt
Wettersymbol100.4°75.2°
Wind, um 171 Grad rotierend

15.7 mp/h

Freitag, Juni 24

Gut 28 US-AQI

Menschliches Gesicht, das den LQI-Wert anzeigt
Wettersymbol100.4°73.4°
Wind, um 169 Grad rotierend

15.7 mp/h

Samstag, Juni 25

Gut 43 US-AQI

Menschliches Gesicht, das den LQI-Wert anzeigt
Wettersymbol100.4°73.4°
Wind, um 152 Grad rotierend

13.4 mp/h

Heute

Gut 40 US-AQI

Menschliches Gesicht, das den LQI-Wert anzeigt
Wettersymbol98.6°73.4°
Wind, um 31 Grad rotierend

13.4 mp/h

Montag, Juni 27

Moderat 51 US-AQI

Menschliches Gesicht, das den LQI-Wert anzeigt
Wettersymbol93.2°71.6°
Wind, um 170 Grad rotierend

8.9 mp/h

Dienstag, Juni 28

Gut 47 US-AQI

Menschliches Gesicht, das den LQI-Wert anzeigt
Wettersymbol91.4°73.4°
Wind, um 143 Grad rotierend

11.2 mp/h

Mittwoch, Juni 29

Gut 31 US-AQI

Menschliches Gesicht, das den LQI-Wert anzeigt
Wettersymbol86°69.8°
Wind, um 101 Grad rotierend

13.4 mp/h

Donnerstag, Juni 30

Gut 25 US-AQI

Menschliches Gesicht, das den LQI-Wert anzeigt
Wettersymbol98.6°71.6°
Wind, um 170 Grad rotierend

15.7 mp/h

Freitag, Juli 1

Gut 22 US-AQI

Menschliches Gesicht, das den LQI-Wert anzeigt
Wettersymbol95°75.2°
Wind, um 182 Grad rotierend

13.4 mp/h

Interesse an stündlichen Vorhersagen? Holen Sie sich die App

VERLAUF

Luftqualitäts-Verlaufsdiagramm für Austin

Wie kann man sich am besten vor Luftverschmutzung schützen?

Reduzieren Sie Ihre Exposition gegenüber Luftverschmutzung in Austin

LUFTQUALITÄTSANALYSE UND -STATISTIK FÜR Austin

Wie ist die Luftqualität in Austin?

Die Luftqualität in Austin ist im Vergleich zu anderen Großstädten in Texas relativ sauber. Seit mindestens 2005 lag der Luftqualitätsindex (dt. LQI, engl. AQI) in Austin im Durchschnitt unter 50 („gut“) pro Jahr, was darauf hinweist, dass die Luft kaum oder gar kein Gesundheitsrisiko darstellt.


Im Jahr 2019 waren November und Dezember mit einem AQI-Durchschnitt von 52 beziehungsweise 51 („moderat“) die am stärksten verschmutzten Monate in Austin. Dies unterschied sich von den Vorjahren, wie zum Beispiel 2016, 2017 und 2018, in denen die Sommermonate Juli und August am stärksten verschmutzt waren.


Trotz niedriger Jahres- und Monatsdurchschnitte variiert die Luftqualität in Austin von Tag zu Tag und von Stunde zu Stunde erheblich. Von 2016 bis 2018 verzeichnete Austin einen gewichteten Mittelwert von 3,3 Tagen mit ungesunden Ozonwerten und 1,3 Tagen mit ungesunden PM2,5-Werten.1 Im Durchschnitt wurden 36% der Stunden mit einem AQI von „moderat“ bewertet, während 1% für empfindliche Gruppen „ungesund“ war.2


Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat für PM2,5 einen noch strengeren Standard als die US-amerikanische Environmental Protection Agency (EPA) festgelegt und empfiehlt eine jährliche Exposition von nicht mehr als 10 μg/m3 (im Vergleich zu 12 μg/m3 für die US-amerikanische EPA). Nach dieser Richtlinie erlebte Austin sieben Monate lang ungesunde Luft. Während Werte innerhalb dieser PM2,5-Vorgaben empfohlen werden, gibt die WHO an, dass kein Belastungsniveau Belastungsniveau nachweislich frei von gesundheitlichen Auswirkungen ist.3


Ozon ist ein weiterer Schadstoff, der für die Bewohner von Austin gesundheitliche Risiken birgt. Ozon ist ein Gasschadstoff, der in der Luft entsteht, wenn Vorläuferschadstoffe mit Sonnenlicht reagieren. Da Austin ein relativ warmes Klima mit viel Sonnenschein hat, steht die Stadt vor Herausforderungen, wenn es darum geht, die Bundesstandards zu erfüllen. Travis County, indem sich Austin befindet, hat ein negativ ausgefallenes Rating für die Ozonverschmutzung mit 3,3 ungesunden Ozontagen. Diese Zahl liegt nur knapp über der Bundesgrenze von 3,2 ungesunden Tagen und war der nächstgelegenste Wert, der Travis County seit Beginn der Aufnahme im Jahr 1996 jemals erreicht hatte.


Schauen Sie sich die Live-Luftqualitätsdaten von Austin oben auf dieser Seite an und verwenden Sie die Luftqualitätsprognosen in Austin, um der Luftverschmutzung einen Schritt voraus zu sein, indem Sie empfohlene vorbeugende Maßnahmen ergreifen.

Hat sich die Luftqualität in Austin verbessert?

Insgesamt haben sich die Luftverschmutzungswerte für PM2,5 und Ozon in Austin seit 2011 stetig verbessert. Die Jahre 2018 und 2019 waren jedoch nicht im Trend und verzeichneten einen Anstieg beider Schadstoffwerte.


Bei PM2,5 verzeichnete Austin von 2017 bis 2018 einen Anstieg von 8,8% und von 2018 bis 2019 einen weiteren Anstieg von 13,8%. Der Anstieg der Feinstaubbelastung wurde auch in anderen texanischen Städten wie San Antonio, Houston und Dallas festgestellt. Es ist üblich, dass in allen Städten in Texas ein starker Anstieg der illegalen Industrie- und Erdölaktivitäten verzeichnet wird. Ein vom Environment Texas Research and Policy Center veröffentlichter Bericht ergab, dass die Öl- und Gasanlagen in Texas im Jahr 2018 135 Millionen Pfund illegale Luftverschmutzung freigesetzt haben, mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr (2017).4


Niedrige Bußgelder in Höhe von rund einem Cent pro Pfund illegaler Luftverschmutzung haben wahrscheinlich zu verstärktem Missbrauch geführt. Das Problem ist keine Frage der Gesetzgebung, sondern eine nachlässige Durchsetzung, da in der Regel nur ein Hundertstel der Emissionen erhoben wird.


Ein weiterer voraussichtlicher Faktor für die zunehmende Luftverschmutzung in Austin ist die wachsende Bevölkerung der Stadt und der sich verschlechternde Verkehr. Austin ist heute die 14. am stärksten belastete Stadt in den Vereinigten Staaten. Der durchschnittliche Einwohner verbringt jährlich etwa 66 Stunden im Stau.5 Diese Zahl ist seit 2009 stetig gestiegen. Es besteht jedoch die Hoffnung auf niedrigere Emissionen mit dem neusten Anstieg von Elektrofahrzeugbesitzern. Bis Februar 2020 wurden in Austin 10'000 Elektrofahrzeuge zugelassen, was einem durchschnittlichen jährlichen Anstieg von 39% in den letzten fünf Jahren entspricht.6 Ein Anstieg der Elektrofahrzeuge dürfte den AQI in Austin erheblich senken, da der Verkehr nach wie vor den größten Beitrag zur Lustverschmutzung in Austin leistet.


Im Jahr 2020 kann es zu einer Verringerung der Luftverschmutzung kommen, insbesondere aufgrund weniger Fahrzeuge auf der Straße. Während der Coronavirus-Pandemie verbesserte sich die Luftqualität in Austin am stärksten von allen Städten in Texas. Vom 11. März bis 13. April betrug die Ozonreduzierung 24% und vom 11. März bis 30.7 April 16%. Diese Verbesserungen verdeutlichen, wie die Luftqualität in Austin aussehen könnte, wenn die Fahrzeugemissionen entweder durch weniger Autos auf der Straße oder durch einen größeren Anteil von Elektro- / Hybridfahrzeugen verringert werden würden. Experten warnen jedoch davor, dass diese Reduzierungen nur vorübergehend sind. Langfristige Verbesserungen müssen durch Reduzierung der Verkehrsemissionen bei normaler Aktivität, Unterstützung sauberer und erneuerbarer Energien und zunehmende Regulierung für industrielle Umweltverschmutzer erreicht werden.

Warum ist die Luftqualität in Austin schlecht?

Der Transport und die Industrie sind die größten Luftverschmutzungsquellen in Austin.


Während eine Zunahme der Fahrzeuge zu einer Verschlechterung der Verkehrsstaus in der ganzen Stadt beigetragen hat, bietet der Anstieg der Elektrofahrzeuge die Möglichkeit, die Emissionen in Zukunft zu senken.


Die bekannte Öl- und Gasindustrie in Texas leistet einen weiteren wichtigen Beitrag, da PM2,5 und Ozonverschmutzung auch von Raffinerien weit außerhalb der Stadtgrenzen weite Strecken zurücklegen können.


Umweltschützer und Befürworter des öffentlichen Gesundheitswesens befürchten, dass die Trump-Regierung durch behördliche Rückschritte in dieser Branche dieses Problem verschärfen könnte, indem sie zuvor festgelegte Standards untergräbt.8 Darüber hinaus hat die Texas Commission on Environmental Quality (TECQ) während der Covid-19-Pandemie im Jahr 2020 die Durchsetzung von den Anforderungen der Environmental Protection Agency (EPA) für Leckortung- und Reparaturverfahren gelockert. TECQ erlaubte auch Kraftwerksbetreibern sich selbst zu regulieren, wobei gesundheitliche Bedenken für Reisebüros angeführt wurden.9 Angesichts der Tatsache, dass diese Branche bereits 2018 135 Millionen Pfund illegale Luftverschmutzung freigesetzt hat, kritisieren viele diese Entscheidung als Türöffner für mehr Luftverschmutzung in Austin.

Sandstürme stellen ein seltenes, wenn auch nicht ungewöhnliches Verschmutzungsereignis in Austin dar, das auftreten kann, wenn Passatwinde Staub von der Sahara über 5.‘000 Meilen über den Atlantik nach Zentral-Texas befördern.10 Dies ereignete sich im Juni 2020 und führte zu einem Anstieg der Luftqualität auf Ebenen die als „ungesund“ gelten für mehrere Tage. Diese Wetterereignisse treten eher im Frühjahr und Sommer auf.


Der Austin Luftqualitätsindex (dt. LQI, engl. AQI) variiert in der Stadt, da hyperlokale Emissionsquellen erhebliche Auswirkungen auf die Luftqualität eines Gebiets haben können. Verwenden Sie die Luftverschmutzungskarte von Austin, um die Auswirkungen von Emissionsquellen in der Nähe und in der Ferne zu verstehen, wenn sie sich mit Wind bewegen.


+ Quellenverzeichnis

[1] American Lung Association. (2019). State of the air – 2019.
[2] Capital Area Council of Governments. (2020). Central Texas air pollution levels compared to national standards.
[3] World Health Organization. (2020). Air quality guidelines – global update 2005.
[4] Pabst E. (2020). Illegal air pollution in Texas: Air pollution from startups, shutdowns, malfunctions and maintenance at industrial facilities in Texas in 2018.
[5] Hall K. (2019, August 22). Austin traffic worsens, now ranking 14th most congested city in nation.
[6] Newberry B. (2020, Februar 1). Electric vehicles surge in Austin as more models expected to go on market.
[7] Watkins K. (2020, Mai 20). Texas’ air quality improved during the stay-at-home order. Here’s why it probably won’t last.
[8] Buchele M. (2020, April 20). Austin's air quality is getting worse, American Lung Association says.
[9] Price A. (2020, April 6). TCEQ loosens enforcement amid COVID-19.
[10] Ruiz M. (2020, Juni 26). Saharan dust still gives hazy conditions Sunday, but air quality in Austin has improved.

Cart

Your cart is empty

Mit IQAir verbinden

Newsletter abonnieren